© Kulturinititive Fokus Freiberg, Schloss Freiberg, 8200 Ludersdorf-Wilfersdorf

FIAT LUX

Todesart: Meuchelmord

Zeitpunkt des Todes: 19:15

Fiat      Lux      ist      ein      omnidirektional      betreibbares Roboterfahrzeug     mit     Kunstinnenleben.     Untersucht wird        der        Todeszeitpunkt        an        sich.        Die Sekundenbruchteile     zwischen     Sein     und     Nichtsein werden     akustisch     und     elektrisch     vermessen     und diskutiert.   Erwartet   werden   neue   Erkenntnisse   über die Auswirkung der Beseitigung unwerten Lebens.
Artist: HAPETIKU (Artificial Artist Intelligence)
dyingrobots.com

Menschen beobachten

Roboter beim Sterben.

Wir töten einvernehmlich Roboter,

um die Auswirkungen auf die menschliche

Gesellschaft zu untersuchen.

Lifeübertragung und Lifediskussion

zwischen realen und virtuellen Besuchern.

Livestream aktiv am 2.11.2017 18h - 22h

Schloss Freiberg

2.11.2017 - 19h

Eintritt frei

Zutritt ab 18 Jahren

CAPTCHA2

Todesart: Virusinfektion

Zeitpunkt des Todes: 19:45

Capcha2   ist   ein   Vertreter   der   Internet   Roboter.   Diese Roboter   prüfen   ob   das   Gegenüber   ein   Mensch   ist   oder ein   anderer   Roboter.   Untersucht   wird   die   bestmögliche Tötungsgeschwindigkeit    dieser    Roboterklasse    mittels Viren.    Ziel    ist    es    diese    Roboter    in    Zukunft    durch menschliche   Arbeitsplätze   zu   ersetzen.   Schließlich   ist es      unwürdig,      daß      Maschinen      über      Menschen entscheiden.      Erwartet      werden      Millionen      neuer Arbeitsplätze im Internet.
Foto: Frabi, Wikipedia
Foto: Wigl Design
Foto: Zouhayer Gharbi

TRIXXI

Todesart: Ertränken

Zeitpunkt des Todes: 20:15

TRIXXI    ist    eines    der    beliebtesten    Haustiere    in    Japan. Dieses   Exemplar   hat   sein   Leben   aber   nicht   ausreichend genützt.    Anstatt    Menschen    Freude    zu    bereiten,    lag    er monatelang   nur   stromlos   herum.   Roboter   die   nicht   Ihre Pflicht    erfüllen    sind    wertlos.    Obwohl    er    sich    aktuell wieder   bemüht,   ist   die   Entscheidung   gefallen.   Konsequenz zeigt   eben   die   intellektuelle   Erhabenheit   des   Menschen. TRIXXI   wird,   wie   anderes   unnütztes   Leben   auch,   in   einen Sack gesteckt und ertränkt.
Foto: Kerstin Feirer
© Kulturinititive Fokus Freiberg, Schloss Freiberg, 8200 Ludersdorf-Wilfersdorf

FIAT LUX

Todesart: Meuchelmord

Zeitpunkt des Todes: 19:15

Fiat    Lux    ist    ein    omnidirektional    betreibbares Roboterfahrzeug           mit           Kunstinnenleben. Untersucht   wird   der   Todeszeitpunkt   an   sich.   Die Sekundenbruchteile   zwischen   Sein   und   Nichtsein werden   akustisch   und   elektrisch   vermessen   und diskutiert.    Erwartet    werden    neue    Erkenntnisse über   die   Auswirkung   der   Beseitigung   unwerten Lebens.
Artist: HAPETIKU2 (Artificial Artist Intelligence)
dyingrobots.com

Menschen beobachten

Roboter beim Sterben.

Wir töten einvernehmlich Roboter,

um die Auswirkungen auf die menschliche

Gesellschaft zu untersuchen.

Lifeübertragung und Lifediskussion

zwischen realen und virtuellen Besuchern.

Livestream aktiv am 2.11.2017 18h - 22h

Schloss Freiberg

2.11.2017 - 19h

Eintritt frei

Zutritt ab 18 Jahren

CAPTCHA2

Todesart: Virusinfektion

Zeitpunkt des Todes: 19:45

Capcha2   ist   ein   Vertreter   der   Internet   Roboter. Diese    Roboter    prüfen    ob    das    Gegenüber    ein Mensch   ist   oder   ein   anderer   Roboter.   Untersucht wird     die     bestmögliche    Tötungsgeschwindigkeit dieser    Roboterklasse    mittels    Viren.    Ziel    ist    es diese    Roboter    in    Zukunft    durch    menschliche Arbeitsplätze     zu     ersetzen.     Schließlich     ist     es unwürdig,      daß      Maschinen      über      Menschen entscheiden.    Erwartet    werden    Millionen    neuer Arbeitsplätze im Internet.
Foto: Frabi, Wikipedia
Foto: Wigl Design
Foto: Zouhayer Gharbi

TRIXXI

Todesart: Ertränken

Zeitpunkt des Todes: 20:15

TRIXXI   ist   eines   der   beliebtesten   Haustiere   in Japan.    Dieses    Exemplar    hat    sein    Leben    aber nicht    ausreichend    genützt.    Anstatt    Menschen Freude    zu    bereiten,    lag    er    monatelang    nur stromlos   herum.   Roboter   die   nicht   Ihre   Pflicht erfüllen    sind    wertlos.    Obwohl    er    sich    aktuell wieder   bemüht,   ist   die   Entscheidung   gefallen. Konsequenz     zeigt     eben     die     intellektuelle Erhabenheit    des    Menschen.    TRIXXI    wird,    wie anderes   unnütztes   Leben   auch,   in   einen   Sack gesteckt und ertränkt.